BoutiqueAnnette.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Wie bekomme ich Narga Rasiermesser mh3u Brachydios

Wie bekomme ich Narga Rasiermesser mh3u Brachydios

Monster Hunter 3 bringt dir mehr einschüchternde Kreaturen zum Jagen und Sammeln von mehr Beute, um deinen Charakter gemeiner als je zuvor zu machen. Das Aufrüsten Ihres Charakters mit besserer Ausrüstung ist nicht nur notwendig, um im Spiel voranzukommen, sondern auch das beliebteste Feature. Beachte, dass Monster Gegenstände entsprechend deinem Rang fallen lassen. Jeder Rang hat verschiedene Gegenstände, die einen bestimmten Prozentsatz an Abfällen haben.

Offensichtlich ist der Artikel mit dem geringeren Prozentsatz der seltenere. Diese Gegenstände sind von unschätzbarem Wert, da sie als Bestandteile bei der Herstellung aller Arten von Ausrüstung dienen, sei es Waffen oder Rüstungen. Einige Monster können mehrfach geschnitzt werden. Darüber hinaus haben große Monster auch zerbrechliche Teile, die dir auch Gegenstände gewähren können. Altaroten sind käferähnliche Monster. Die Art der Farbe bestimmt auch die Tränen, die Sie daraus erhalten. Hoher Rang: Dieses Monster sieht aus wie eine Mischung aus einem Widder und einem Elch.

Die Aptanoth-Kreaturen ähneln vierbeinigen kleinen Dinosauriern. Sie sind anfällig für Schnitt-, Aufprall- und Kugelschäden und können auch schwindlig werden, wenn sie auf den Kopf getroffen werden. Diese Kreaturen sehen auch aus wie kleine Dinosaurier, nur dass sie auf zwei statt auf vier Füßen stehen. Diese Monster erleiden bei allen Arten von Schaden gleiche Schläge.

Diese seltsam benannten fliegenden mückenähnlichen Kreaturen sind sehr anfällig für Schäden durch Aufpralltypen. Die Gegenstände, die sie nach dem Schnitzen des Körpers geben, bleiben bis auf wenige mehr oder weniger konstant, aber ihr Prozentsatz unterscheidet sich je nach Gebiet, in dem Sie gegen sie kämpfen. Niedriger Rang: Das Delex-Monster im Stil eines Raubfischs erleidet keinerlei Schaden durch Feuer oder Eis, ist jedoch ziemlich anfällig für Schnitte, Stöße und Kugeln.

Die katzenartigen Felynes sind schwache kleine Kreaturen, die durch alle Arten von Angriffen großen Schaden erleiden. Es gibt verschiedene Arten von Fischen, die gefunden werden können. Beachten Sie, dass alle Fische von einer Fischharpune besiegt werden müssen, damit Sie sie am Körper schnitzen können. Die Tränen der Gargwa können erhalten werden, wenn sie beschädigt werden, während Sie unentdeckt sind. Das Folgende sind die Tränengegenstände hoch und nur g-Rang: Sie sind ziemlich ansässig, haben Immunität gegen Eis und Donner und erleiden den größten Schaden durch Kugeln.

Die Jaggi sind Eidechsen-Raubvogel-Kreaturen, die ziemlich schnell sind. Sie sind am schwächsten gegenüber Kugeln. Gegenstände, die Sie nach dem Besiegen mit der Angelharpune der Jaggi aus dem Schnitzen von Körpern erwerben können, sind: Das Jaggia-Monster ist eine Mischung aus einem Komododrachen und einem Krokodil - zwei tödlichen Reptilien aus dem wirklichen Leben. Es hat einen viel besseren Widerstand als die vorherigen Monster, ist aber am schwächsten gegen Kugeln. Sie können den Körper des Jaggia zweimal schnitzen. Die Kelbi im Antilopenstil sind schwache Kreaturen, die eine angemessene Menge an Gegenständen aus Körperschnitzereien liefern.

Diese wild aussehenden komodo-drachenähnlichen Kreaturen haben ein gutes Stück Kraft. Sie neigen dazu, im Vergleich zu anderen Typen mehr Schaden durch Stöße und Kugeln zu erleiden. Diese seltene Katze ist schwach, aber sie hat ziemlich viel Beute, vorausgesetzt, Sie können sie mit einer Felvyne-Bombe treffen, um die Tränen zu bekommen.

Ihre felsartige rostrale Region kann große Mengen an Schaden absorbieren, aber ihre Körper werden durch Kugeln und Stöße angemessen getroffen. Die beste Option sind Schnitte und Kugeln. Der Uroktor ist eine feurige eidechsenartige Kreation mit zwei vorderen Gliedmaßen.

Es ist immun gegen Feuerschäden und sehr widerstandsfähig gegen andere Elementarschäden. Die besten Optionen sind Schnitte und Stöße. Diese raptorähnlichen Kreaturen erleiden durch Stöße, Schnitte und Kugeln ziemlich viel Schaden. Große Monster im Spiel sind viel härter. Das damit verbundene System des Körperschnitzens und der Gewinnung von Gegenständen ist ebenfalls ganz anders.

Erstens haben viele von ihnen zerbrechliche Teile wie vordere Gliedmaßen oder Schwänze. Diese Einzelteile können je nach Monster auch geschnitzt werden, um Gegenstände zu erhalten.

Sie erhalten auch wertvolle Gegenstände von ihnen nach der Erfassung. Neben Gegenständen verhalten sich auch große Monster anders.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die meisten großen Monster tatsächlich in drei Größen erhältlich sind: Der König ist offensichtlich der gemeinste im Set. Der bärige Arzuros hat eine erstaunliche Resistenz gegen Elementarschaden. Sie sollten auf den Oberkörper zielen, da dies unter allen Umständen der schwächste Punkt ist.

Die beste Methode ist es, dort etwas Kugelschaden zu verursachen, obwohl die Verteidigung offensichtlich zunimmt, wenn sie wütend ist. Der Agnaktor ist ein mächtiges feuriges Tier. Die Kreatur hat offensichtlich Immunität gegen Feuer und erleidet den größten Schaden auf ihrem Kopf. Die Kreatur ist immun gegen Wasser- und Eiselementare und erleidet den besten Schaden durch Stöße auf den Kopf. Der Barioth ist ein majestätisches Säbelzahn-mit-Drachen-Tier, das gegen Wasser- und Eiselementare immun ist.

Die Kreatur hat insgesamt eine sehr hohe Elementarverteidigungswertung und ist am anfälligsten für Angriffe auf den Kopf mit Kugeln. Der Sand Barioth ist die modifizierte, gemeinere Version des Standard Barioth. Es hat Immunität gegen Elementarfeuer und erleidet mehr Schaden durch Kugeln auf den Kopf. Der T-Rex-ähnliche Barroth gilt als ein sehr harter Gegner für diejenigen, die neu im Spiel sind.

Die monströse Kreatur hat bis auf die Beine eine sehr hohe Verteidigung. Es hat auch ein seltsames Muster der elementaren Immunität; Es ist anfangs immun gegen Feuer und anfällig für Wasser, aber wenn es wütend ist, wird es immun gegen Wasser und anfällig für Feuer. Der Jade Barroth ist die Frostversion des Standard Barroth. Wie bei anderen modifizierten großen Monstern kann man dem Jade Barroth nur in hohen und hohen Rängen begegnen, hauptsächlich in der Tundra. Die Kreatur ist anfällig für Schnitte und Stöße auf den Kopf, aber es kann aufgrund des Horns schwierig sein, die Bereiche zu treffen.

Dieser majestätische Elder Dragon ist eine Schlüsselfigur im Spiel und wird in der Offline-Kampagne angetroffen. Der Goldbart-Ceadeus ist nur im G-Rang des Spiels verfügbar. Dieses furchterregende T-Rex-ähnliche Biest lässt viele Krieger zittern, da es allgemein als eine der härtesten Kreaturen im Spiel angesehen wird. Deviljho hat eine ziemlich hohe Verteidigung und seine Angriffe werden dich ein bisschen mehr verletzen, als du erwarten würdest.

Bereiten Sie sich am besten auf das Biest vor, bevor Sie es nur für hohe und g-Ränge einsetzen. Die schreckliche Kreatur, die aus den tieferen Tiefen der Hölle gekommen zu sein scheint, ist Diablos und wird allgemein als schwer zu bekämpfen angesehen. Diablos hat eine sehr hohe Verteidigung und extremen Schaden, besonders wenn es wütend ist.

Ihre beste Chance auf maximalen Schaden besteht darin, ihn auf den Bauch zu schlagen. Das Spiel mit einem gemeineren Diablos, dem schwarzen Diablos, wirft dich in hohen und hohen Rängen an. Die Black Diablos sind in den Sandy Plains zu finden. Dieses seltsam aussehende grüne Dinosaurier-Stier-Ding hat eine ernsthafte Verteidigung.

Die Gigginox ist eine seltsam aussehende langhalsige Kreatur, die das Ergebnis eines Dreier zwischen einem Blutegel, einem Vogel und einem Stachelrochen zu sein scheint. Die größere, gemeinere und beängstigendere Version der kleinen Jaggi-Monster ist der Große Jaggi. Dieses Biest wird von vielen Veteranen und Neulingen gleichermaßen als echte Herausforderung angesehen und erfordert einen cleveren Kampf, um zu überwältigen. Die Rüschengeschichte gibt es auch bei diesem Kerl. Achten Sie also darauf, dass Sie darauf zielen, um die Haltbarkeit des Kopfes auf 0 zu reduzieren.

Ein weiterer dieser Dinosaurierbrüder, der Große Wroggi, liegt in Schwierigkeiten genau zwischen dem Großen Baggi und dem Großen Jaggi. Das Rüschenstück existiert noch. Auf dem Papier ist Jhen Mohran das schwierigste Monster aller Zeiten.

Lagiacrus ist ein ziemlich cool aussehendes drachenähnliches Tier. Versuche, auf den Rücken zu schlagen, da dies der niedrigste dauerhafte Teil der Kreatur ist. Die Nargacuga sieht aus wie ein Tier aus der griechischen Mythologie. Seine Flügel sind eher schwach und sollten die Hauptbereiche sein, auf die Sie Ihre Angriffe konzentrieren möchten.

Die Hinterbeine sind die schwächsten Stellen im Körper, und Sie sollten sich wahrscheinlich auf diese konzentrieren. Der elegant aussehende Drache Plesioth befindet sich auf der Wüsteninsel und in der Tundra. Es hat einen ziemlich hohen Angriffsschaden und eine anständige Geschwindigkeit, aber seine Flügel und sein Kopf sind etwas schwach. Sei einfach vorsichtig mit dem Schaden, den es verursacht, wenn es wütend wird. Der Qurupeco scheint das Produkt eines Flugsauriers und einer fleischfressenden Pflanze zu sein.

Der grüne Drache hat einen guten Angriff, aber eine geringe Verteidigung, und die schwächsten Punkte sind Kopf, Flügel und Schwanz. Noch ein schick aussehender grauer Drache.

Es hat eine gute Geschwindigkeit und Angriff, aber es fehlt wieder die Verteidigung an Kopf, Hals und Flügeln. Der Rathianer ist eine andere Drachenkreatur, aber im Gegensatz zu den anderen scheint er eine härtere Haut zu haben.

Es gibt viele Orte, an denen man diesem Monster begegnen kann. Kopf und Beine sind in der Regel die schwächsten Stellen.

(с) 2019 BoutiqueAnnette.com